Die Liebe zur schönsten Modelleisenbahn-Spur

Reparatur, Konstruktion, Spezialanfertigung

phone

Ein paar Tipps und Tricks

Hier eine Zusammenstellung einiger allgemeiner Tipps

Die einfachste Möglichkeit eine Lok ohne Trafo zu prüfen ist ein 9V Block. Dieser passt hervorragend von der Breite der Kontakte her zwischen die Räder einer Spur Z Lokomotive.
Um herauszufinden, ob z.B. eine Wicklung des Motors defekt ist, kann ein handelsüblicher Spannungsprüfer verwendet werden. Zuerst wird überprüft, ob jedes benachbarte Kupferplättchen am Kollektor Durchgang hat. Sollte dies der Fall sein, sollten die Widerstände der Wicklungen ebenfalls getestet werden. Dieser sollte bei ca. 8 Ohm liegen. Ist der Widerstand um einiges niedriger, so ist die Spule recht sicher durchgebrannt.
Hier ein paar Selbsthilfetipps zur Reparatur von Loks

Lok oder Triebwagen fährt überhaupt nicht. Es ist auch kein oder nur ein leise brummendes Geräusch des Motors zu hören.

Höchstwahrscheinlich verursacht die Lok einen Kurzschluss

Eventuell wird durch das Fehlen des Kondensators der Kurzschluss verursacht. Neuen Kondensator einsetzen oder Kontakte isolieren.
Eine der beiden Motorkohlen entfernen.

Wahrscheinlich Platinenfehler/Lötbrücke oder sonstiger Kurzschluss

Ggfls. ist der Kollektor verschmutzt und verursacht einen Kurzschluss. -> Lösung 1
Motor/Kollektor reinigen
Mehrere Ursachen können zu diesem Fehler führen

Haben die Beinchen Kontakt mit der Platine oder den Kupferplatten am Gehäuse/Platine?

Es hilft manchmal den Kondensator einw enig gegen die Kupferplättchen oder die kleinen Kontaktstifte der Platine zu drücken.
Lassen sich alle Räder mit dem Daumen leicht ein Stück hin und her bewegen?

Lok ist höchstwahrscheinlich verharzt. Da hilft nur eine Reinigung.
Weiter bei Fehlersuche 2
Sind eventuell die Kontakte der Drehgestelle zum Rahmen korrodiert, verölt, verknickt oder fehlen diese?
Haben alle Räder Kontakt mit den dafür vorgesehenen Kupfer-/Messingblechen?
Sitzt das Gestänge richtig? Es sollten alle Verankerungsbolzen in die selbe Richtung zeigen.

Getriebe demontieren und alle Räder in die richtige Position bringen
Lok oder Triebwagen fährt sehr langsam.

Ist eventuell eine Schnecke oder etwas anderes im Getriebe verharzt? Dann reinigen.
Motorkohlen tauschen und kurz einfahren
Lok oder Triebwagen fährt nur in eine Richtung oder nur in eine Richtung sauber.

Bei manchen Drehgestell-Loks ist eine Schnecke abgefahren. Dann kann es zum Effekt kommen, dass die Lok nur in eine Richtung sauber fährt.

Motor ausbauen und Schnecken, sowie Zahnräder auf Abnutzung prüfen.
Eventuell hat der Motor einen Schaden

Ist der Kollektor abgenutzt? Sind Teile des Kollektors erhaben in einer Richtung? Dann muss leider der Motor getauscht werden.
Lok oder Triebwagen fährt in die falsche Richtung.

Eventuell sind die Drehgestelle vertauscht. Beide Drehgestelle entfernen und umtauschen. Die Lok sollte nun wieder funktionieren.

Es könnte sein, dass bei einer Reparatur der Festmagnet des Motors verdreht wurde. Diesen abmontieren und um 180° gedreht zurück montieren.
Es könnte sein, dass bei einer Reparatur der Festmagnet des Motors verdreht wurde. Diesen abmontieren und um 180° gedreht zurück montieren.

Was ich gerne mache

Reparatur

Meine Lieblings-Lokomotive fährt nicht mehr oder nur noch langsam/ruckelig.

Wertsteigerung

Meine Lokomotive soll verkauft und durch eine Reparatur der Wert gesteigert werden.

Konstruktion

Es fehlt ein ganz bestimmtes Teil auf der Anlage, welches durch 3D-Druck erstellt werden soll. Ich drucke es mir selbst.

Das mache ich gerne:

  • Reparatur von Modellbahnartikeln (vorzugsweise Spur Z)
  • Lötarbeiten
  • Reinigung
  • Ein-/Umbau (z.B. LED)
  • 3D-Konstruktion/-druck (PLA, ABS, Resin)

Das mache ich nicht so gerne:

  • Reinigung von ungepflegten Loks
  • 100% professionelle Reparatur (das kann nur ein Profi)

Warum mache ich das?

  • Hobby und Entspannung vom stressigen Alltag
  • Liebe zur Spur Z